Geschichte

Das Schloss Altishofen ist ein spätgotischer Landedelsitz, wie er im Kanton Luzern zu Mauensee und Wartensee ähnlich vorkommt.

Das Schloss wurde im Jahre 1571 «vom Schweizer König» Ludwig Pfyffer erbaut.

In den Jahren 1982/1983 wurde das Schloss aussen renoviert. Die Innnenrenovation erfolgte dann in den Jahren 1985/1986.

In Altishofen gehört der unmittelbar neben dem Schloss stehende Trakt «Klösterli» zur imposanten Gesamtanlage. Er prägt als wesentlicher Bestandteil die Anlage mit und wurde 2016 total renoviert.

Die wertvolle historische Schlossanlage wird vielfältig genutzt:

  • Als Sitz der Gemeindeverwaltungen von Altishofen und Ebersecken
  • Die Prunkstube und weitere historisch wertvolle Räume befinden sich im ersten Stockwerk
  • Im zweiten Stockwerk befindet sich der Rittersaal und die Barockstube
  • In den obersten zwei Stockwerken ist eine Wohnung eingerichtet

Der Schlossgarten, der Jagdkeller, der Rittersaal und die Barockstube können für Festanlässe, Hochzeiten und Bankette gemietet werden, ebenso im neu renovierten Klösterli, den Saal und die 8 Zimmer mit insgesamt 18 Betten für Übernachtungen.